Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Der Ratgeber für kulinarisches Messe-Marketing

Kulinarisches Messe-Marketing - Was ist das?

Liebe Leserinnen und Leser,

was halten Sie von durchschnittlichem Messe-Marketing? Glauben Sie an den Erfolg des Durchschnittlichen? Bestimmt nicht, ich übrigens auch nicht.

Man kann nicht nicht kommunizieren.

Aber bestimmt kennen Sie diesen berühmten Satz von Paul Watzlawick. Er klingt trivial, hat aber trotzdem sehr viel an Tragweite. Bei der Gestaltung eines Messe-Standes ist damit gemeint, dass sämtliche Elemente des Messe-Marketings von Bedeutung sind. Somit gilt auch die Art und Weise, wie Sie Ihre Gäste und Mitarbeiter während einer Messe betreuen als Kommunikation. Ob Sie das nun wollen oder nicht.

Lassen Sie mich anhand eines ganz einfachen Beispiels konkretisieren, worauf ich hinaus möchte: Kaffee. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht. Meine Kaffeeerfahrungen sind zu 85 % negativ (kein Genuss) und zu 10 % durchschnittlich (erträglich). Dabei ist Kaffee das am häufigsten konsumierte Getränk in Deutschland (150 ltr. je Bundesbürger im Jahr 2010). Wäre es interessant für Sie, wenn Sie es schaffen würden, dass sich Ihre Kunden und die Besucher Ihres Standes an das Allerwelts-Getränk „Kaffee“ an Ihrem Stand erinnern könnten? Hier besteht ein großes Potenzial sich von jedem anderem Aussteller der Messe problemlos zu unterscheiden. Und das mit einfachen Mitteln, also auch kleinem Budget. Sie hatten doch sowieso vor, bei Ihrem nächsten Messe-Auftritt Kaffee anzubieten, oder? Und wenn man schon nicht nicht kommunizieren kann, warum dann nicht diesmal einen Leckeren?

Und damit kommen wir auf die Kommunikation zurück. Mit einem derartigen positiven multisensorischen Erlebnis schaffen Sie einen Wert für Ihre Unternehmensmarke.

Klingt sehr einfach und das ist es auch! Wie man das im Einzelnen mit Kaffee und anderen gastronomischen Ideen erreichen kann, werde ich in den folgenden Ausgaben von „Eckigen Himbeeren“ beschreiben.

Vorarbeit für ein Kulinarisches Messe-Marketing

Damit Sie bei Ihrem nächsten Messe-Auftritt brillieren und ein gastronomisches Konzept erarbeiten, das zu Ihrem Unternehmen passt, nehmen Sie sich vor Ihrem nächsten Messe-Auftritt die Zeit folgende Fragen zu beantworten:

1.Welche Anlässe bzw. Ziele sind gesetzt: Mitarbeiterverpflegung, VIP-Catering, Loungebetreuung, Pressekonferenz oder eine Abendveranstaltung?

2. Versuchen Sie Ihre Zielgruppe(n) für Ihre einzelnen Anlässe möglichst treffend zu umschreiben: Sind es Handwerker, Journalisten, Architekten, IT-Spezialisten, Führungskräfte? Was erwarten Ihre potentiellen Gäste von Ihnen?

3. Wie stellt sich Ihr Unternehmen oder Ihre auf der Messe repräsentierte Marke dar? Qualitätsführend, innovativ, modern, traditionell, frech, günstig... Diese Liste mit Adjektiven ist beliebig verlängerbar.

Elemente des Kulinarischen Messe-Marketings

Ist diese Vorarbeit geleistet, geht es nun daran, sich ein passgenaues Kulinarisches Messe-Marketing zusammenzustellen. Hierfür stehen dann gute und alte bekannte Elemente zur Verfügung wie Catering (Speisen und Getränke), Personal, Equipment und Abläufe.

Der Punkt „Abläufe“ ist quasi als Software des gastronomischen Konzeptes zu sehen. Welcher Aussteller möchte nicht gern, dass alles (analog zu den eigenen Unternehmensprozessen) wie am Schnürchen läuft? Das will genauso organisiert werden, wie eine die Auswahl der Speisen.

In den kommenden Ausgaben werden wir Ihnen immer wieder Ideen zu Themen des Kulinarischen Messe-Marketing vorstellen. Verstehen Sie es bitte als Markt der Ideen, die Sie gern wieder auf andere neue Gedanken bringen können. Nicht alles wird eins zu eins zu übernehmen sein, aber mit ein bisschen Kreativität und den richtigen Partnern kommen Sie so zu einem Konzept, das Ihr Messe-Marketing positiv unterstützt.

Denken Sie bitte immer bei allem was Sie tun: Messe-Marketing ist zu teuer, um durchschnittlich zu sein.

In diesem Sinne danke ich Ihnen für Ihre Zeit, freue mich auf Ihr Feedback und wünsche Ihnen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2013.

Ihr Mark Schwarzkopf

P.S. Die nächste Ausgabe erscheint im Januar 2013, bis dahin freue ich mich auf Ihre Anregungen, Bemerkungen und Kritik unter schwarzkopf@catering-co.de.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Impressum