Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Der Ratgeber für kulinarisches Messe-Marketing

Nicht schon wieder Kekse...

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

oft sind es die kleinen Dinge des Lebens, die einen erfreuen. Wer kennt es nicht? Auf der Messe ist das natürlich nicht anders und schon gar nicht beim Catering. In der letzten Ausgabe von „Eckige Himbeeren“ des Jahres 2013 habe ich mir zwei Kleinigkeiten herausgesucht, mit denen Sie bei Ihren Gästen auf jeden Fall positiv in Erinnerung bleiben:

Sandwich-Lollis.

„Was ist das?“ werden Sie fragen und auch ich hatte diese Frage auf meinen Lippen, als unser Küchenchef Ralf Hermann mit dieser Idee kam. Anlass war eine Sonderveranstaltung auf der Frankfurter Buchmesse und dort sollte das Thema „Kalifornien“ kulinarisch unterstützt werden. Neugierig wie mein Kunde und auch ich waren, haben wir die Lollis in die Speisen zum Stehempfang aufgenommen. Großes Foto

Bevor ich sie ausschließlich beschreiben muss, habe ich ein Foto davon für Sie gemacht. Für alle, für die „Ed von Schleck“ kein Fremdwort ist, wird das Ganze schnell klar. Nun müssen Sie nur noch Speiseeis zum Beispiel durch Lachs, Toast, Frischkäse und Tomate ersetzen. Schon ist unser Sandwich-Lolli fertig. Die Lollis werden in Plexiglas-Ständern serviert, also kein Problem diese auch mit klassischem Fingerfood auf einem Tablett anzubieten. Bei den Gästen kam es gut an und es war wirklich problemlos zu essen.

Übrigens: bei diesem Snack kommen Sie mit Ihren Kunden abends z.B. beim Stehempfang ganz schnell ins Gespräch: “.... haben Sie früher auch den Ed von Schleck so gern gegessen?“. Das Schwelgen in gemeinsamen Erinnerungen schafft eine richtig gute Gesprächsbasis.



Gebäck. Kekse auf einer Messe sind gesetzt, also nicht wegzudenken, aber beim besten Willen auch nicht innovativ. Welcher Messeprofi kennt nicht die „Messe-Kekse“, die zwar „Pflicht“ sind, jedoch keinen Gast zu Begeisterungsstürmen hinreißen werden. Wer in bestimmten Catering-Bereichen einfach etwas schmeckbar Besseres bieten möchte (auch wenn es „nur“ ein Keks ist), für den bin ich fündig geworden. Wir sind auf eine Gebäck-Manufaktur gestoßen, die das Thema mit Frische und hochwertigen Zutaten wirklich zu einem Genuss werden lässt. Bei diesem Gebäck ist Frische kein Lippenbekenntnis und aus diesem Grund legen auch wir uns uns das Gebäck nicht auf Lager. Großes Foto

Ich verspreche Ihnen, den Unterschied werden Sie schmecken! Natürlich hilft da ein Foto nur sehr wenig, um Ihnen, lieben Leserinnen und Lesern, den geschmacklichen Unterschied zu vermitteln. Deshalb mein Angebot für alle Leser der „Eckige Himbeeren“ und auch weil die Adventszeit bald beginnt: schreiben Sie mir eine kurze E-Mail (schwarzkopf@catering-co.de) und wir schicken Ihnen kostenlos eine kleine weihnachtliche Gebäckauswahl zu. Danach wissen Sie, welche Kekse Sie Ihren Kunden auf den kommenden Messen servieren wollen. Versprochen!


Für die „Eckigen Himbeeren“ geht das erste Erscheinungsjahr zu Ende und ich möchte mich bei Ihnen für die vielen Rückmeldungen zu unseren Artikeln bedanken. Es hat mir viel Spaß gemacht, mich mit Ihnen auszutauschen und ich freue mich auf die kommenden Monate.

Auch die Messezeit neigt sich langsam dem Ende zu und die Advents- und Weihnachtszeit steht vor der Tür. Da kehrt bei jedem von uns doch hoffentlich etwas Ruhe ein, um Kraft für 2014 zu tanken. Als einer der Ersten möchte ich Ihnen und Ihren Familien eine ruhige und besinnliche Vorweihnachtszeit wünschen und natürlich auch einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Eine gute Zeit (auch ohne Messe) wünscht Ihnen

Ihr Mark Schwarzkopf

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Impressum